Entrelac will geübt sein

Und darum bin ich zwar froh, schon so weit zu sein mit den Socken, aber doch auch wieder nicht. Ich finde, bei anderen Projekten sieht das besser aus, als bei mir.

Aber nochmal zurück, denn ich hatte ja beide Socken mit lila angefangen. Jetzt stricke ich sie doch einzeln und mit vertauschten Farben. Heißt, die erste hab ich mit grün begonnen und lila ist meine Kontrastfarbe. Bei der zweiten wird es genau andersrum.

Die erste Socke ist jetzt bei der 5. „Reihe“ mit der Kontrastfarbe nach der Ferse. Es würde von der Länge her für normale Socken reichen, aber ich hadere noch mit mir, ob ich sie länger mache.
Darum ruht sie jetzt und ich hab die zweite angefangen, um zu schauen, wieviel Garn ich am Ende übrig habe. Ich ahne jetzt schon, dass die zweite Socke auch von der Qualität anders aussehen wird, da ich mir echt Gedanken mache, wie ich das Maschen am Rand aufnehmen besser hinbekomme.

Außerdem bin ich krank. Letzten Mittwoch habe ich mich brav gegen Grippe impfen lassen, seit Sonnabend Nacht bin ich krank. Seit heute Nacht ist auch die Stimme weg. Hmpf.

Dieser Beitrag wurde unter Alltägliches, Stricken abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.