KiBa und Getreide

KiBa and Grain

In einem vergangenen Post hatte ich schon über meinen KiBa Royale berichtet, gestrickt nach Melanie Bergs Anleitung „Kir Royale“. Jetzt ist er fertig, bzw. es und ich bin ganz zufrieden. Mit Wollfaktor Luna hatte ich ja bereits vorher gestrickt. War auch hier wieder super, weil sie schön weich ist und sich eben super strickt. Die Farbe – verschiedene Schattierungen von rosa mit pinken größeren Sprenkeln – kommt durch das Hebemaschenmuster auf eine ganz eigene Art und Weise zur Geltung.

Nur eine Sache muss ich bemängeln, allerdings eher auf meiner Seite. Ich schaff es einfach nicht soviel Garn zu verstricken, wie die Anleitungen erfordern. im Muster stand 598m werden gebraucht- ich hatte 600 insgesamt – aber nix ist. Ich habe mich genau an die Anleitung gehalten, sogar am Schluss zwei Reihen mehr als angegeben gearbeitet, und habe stolze 12g übrig. Das sind mit nichten 2m, sondern mehr so knapp 40. Ich hätte mich trauen können und einfach noch zwei Reihen dranhängen können, aber nein… Jetzt liegen hier wieder so Minireste rum.

In an older post I already wrote about my KiBa Royale, knitted with Melanie Berg’s pattern „Kir Royale“. Now I finally finished it and I’m quiet satisfied with the result. I’ve knitted with Wollfaktor Luna before and again liked it with this project a lot. It’s just so soft and a pleasure to knit with. The pattern does a really good job in showing the yarn’s colour here – different shades of lighter pink with flashes of darker pink.

Found just one fault and it really is more one of my own. I never manage to use as much yarn as a pattern states you should use. The pattern stated 598m – I had 600m of yarn in my stash – but no… I sticked to the pattern, I even added two rows more at the end and I’m left here with 12g. That’s not even close to 2 meters but more or less about 40m… I could have just been brave and add two more rows… or 4, but no… No I again have leftovers. Really small leftovers.

Ganz nebenbei, da immer nur ein Hinweis pro Woche, arbeite ich  an einem weiteren Tuch. Nämlich „Slip into Spring“, Teil eines Mystery KAL. Dafür hatte ich bei Wollfaktor rote Merinowolle – Nana – gekauft und aus meiner Restebox Auracania Botany Lace gezaubert, wovon ich immerhin noch den halben Strang über hatte.

Es fehlt jetzt nur noch ein Hinweis, der von diesem Freitag, dann ist quasi schon wieder Schluss. Hab sogar die Perlen, die man dafür brauchen soll. Hab noch die mit Perlen gestrickt!

Jetzt bin ich natürlich ganz gespannt auf Freitag. ^^

Along the way – since I only get one clue each week – I work on another shawl. „Slip into Spring“ which is part of a Mystery KAL. For this I had purchased Wollfaktor Nana in red – a merino wool –  and from my leftover box Araucania Botany Lace from which I still had half a skein left from another project.

Now it’s just one more clue, this Friday, then it’s over again. I even got the beads the pattern called for. I’ve never knitted with beads before!

I’m just curiuos about this Friday’s clue now. ^^

Außerdem arbeite ich seit längerem an einem eigenen Muster – für Socken. Gestrick habe ich sie auch schon und auch aufgeschrieben. Aber nur für meine Größe und überlege jetzt fieberhaft, wie man das für andere Größen anpassen könnte. Ein erster Einblick aber: 

Ich habe sie „Curvng through the Grainfield“ getauft aber ob der Titel so bleibt werden wir sehen. Das Muster, zumindest in gelb, erinnerte mich an die Traktorspuren in einem Kornfeld. Zumindest mit viel Phantasie. Habe das Muster jetzt zum Testen an eine Freundin gegeben. Im Gegenzug stricke ich ihr Muster gerade Probe. Bin gespannt. 🙂

Für die gelben Socken habe ich mit Zwerger Opal gestrickt. Strickt sich gut, ist aber gefühlt dünner als andere Sockengarne – was bei 425m/100g auch stimmt, aber die 5m sollten sich nicht so sehr auswirken.

Ansonsten suche ich momentan mal wieder verzweifelt nach einem Projekt, mit dem ich meine ganze Rest-Sockenwolle aufbrauchen könnte…

PS: Ein zweites Paar Skew-Socken für meine HNO ist auch noch fertig geworden. 😉

Furthermore I’ve been working on an original pattern – for socks. They are already knitted and I’ve written down the instructions. But just for my size and now I’m thinking about altering the pattern for different sizes. A sneak peak can be seen in the picture above. 🙂

I’ve knitted these yellow socks with Zwerger Opal. It’s nice to knit with but feels thinner than otehr sock yarns – which is true since it has 425m/100g but 5m shouldn’t actually make such a difference.

Besides these things I’m again desperately looking for projects calling for my sock yarn leftovers…

 PS: Finished a second pair of skew socks – this time for my ENT. 🙂

 

Dieser Beitrag wurde unter Stricken abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.