„Strickurlaub“

Der Titel sagt alles 😉

So, ich bin ja nun im Urlaub, genauer zur Zeit im Urlaub bei der lieben Schwester. Da wir ja beide, seit sie mit der kleinen Maus schwanger war, im Strickfieber sind, bedeutet hierher fahren meistens eine Menge Handarbeiten machen.

So auch dieses Mal.

Ich hab seit Freitag jetzt schon 4 Projekte abgeschlossen. Drei davon hab ich sogar hier erst angefangen.

1. Handschuhe „Red Hands“

Es gibt hier so ein tolles Strickbuch „Vintage Knitts for modern Babies“ (von Haldey Fierlinger). Daraus habe ich die Wee Mittens gestrickt und da ich die rote Wolle vom Weihnachtspulli noch habe und die immer noch nicht alle ist, waren es ganz klassisch wie im Buch dann eben auch rote Handschuhe. Dafür hab ich ingesamt 2,5 Tage gebraucht. Also Freitag Abend, Samstag und Sonntag hatte ich mir dann noch überlegt eine Kordel dranzunähen, damit die Handschühchen auch nicht verloren gehen. Oben drauf gabs natürlich auch noch was, auf den Handrücken ist jeweils eine „Lazy Daisy“ gestickt.

2. Paul

Es gibt hier eine ganze Menge toller Bücher, aber ganz besonders witzig finde ich die beiden Amigurimi-Häkelbücher („Amigurimi World“ und „Amigurimi Two“ von Ana Paula Rímoli)

Häkeln kann ich, war das Erste was ich an Handarbeit gelernt hatte. Allerdings ist das schongut 10 Jahre her. Macht aber nichts. Bestimmte Sachen verlernt man nicht so schnell. Und Häkeln finde ich persönlich sehr einfach. Einfacher als Stricken, weil man eben nur die eine Nadel hat und nicht wie beim Stricken manchmal 5 oder mehr. Ich meine hier natürlich auch nur das ganz einfache Häkeln. Also keine Stäbchen oder komplizierte Muster. Für Amigurimi braucht man nur normale Häkelmaschen.

So, weil ich das auch mal testen wollte, hatte ich mir en Baby Octopus ausgesucht. Der Körper war auch noch voll easy sozusagen. Nur die Arme… Also ich hab am Ende dann die Arme von Mama Octopus genommen, weil die anderen viel zu klein waren. Aber davon braucht man 8 Stück. Und ich hatte schon nach dem 3. oder 4. keinen Bock mehr Arme zu häkeln. Kaum hat man angefangen, it man schon wieder durch. Oder doch nicht? Zählen lassen sich die Reihen auch icht wirklich gut… Also hab ich auch dafür 3 Tage gebraucht…

Aber niedlich sieht er ja aus! ^^

3. Socken rot

Endlich. ENDLICH! Habe ich mein allererstes Paar Erwachsenensocken fertig. Die habe ich ungefähr vor einem Jahr angefangen und immer mit mir rumgeschleppt. So richtig vorangekommen bin ich erst seit Oktober wieder, weil ich auf den langen Zugfahrten nach Düsseldorf immer gestrickt habe. Aber es fehlte eben immer noch der zweite Socken. Der war sogar schon bis zur Hälfte vom Fuß fertig. Aber eben nur halb. Also habe ich da am Dienstag dann mal die letzten paar Reihen draufgestrickt und die Spitze.

4. Project: Slouchy Hat

Es war kalt diesen Winter. Richtig. Kalt.

Wir hatten oben an der Ostsee teilweise -12°C und bei dieser Kälte Fahrrad fahren ohen Mütze ist echt blöd.

Da es sogar im Oktober schon etwas frischer war, hatte ich in der Hamburger Wollfabrik Wolle für zwei Mützen gekauft. Problem war nur, die Muster, gefunden bei der ravelry, brauchten Nadeln mit Stärke 6 und 8.

Kurz für die Stricklaien: Kochlöffel, also ganz normale Holzteile, haben ungefähr 12, also einen Durchmesser von 12 mm. 8 ist also sehr nah an Kochlöffel…

Mit so dicken Nadeln muss man erst mal umgehen können. X.x

Gut ist, dass man mit solchen Nadeln natürlich auch superschnell ein ganzes Stück vorankommt.

Und so ist die eine Mütze, die ich Montag Abend angefangen habe – nach ungefähr 5 Maschenproben und dem Entschluss, ich nehm das 8fädige Merino-Garn dann vielleicht doch besser doppelt – heute fertig geworden. Also auch ungefähr 3 Tage.

Dazu muss ich sagen, ich habs zwischendurch nochmal aufgetrullert. Bei der ersten Reihe, in der das Zopfmuster dann tatsächlich gestrickt wird, sind mir 3 Maschen stiften gegangen und ich hab sie danach nicht wieder richtig augefangen. Also war da nu ein riesen Loch. von dem ich genau wusste, es geht nicht von alleine weg. Also nochmal aufmachen. Solche Fehler sieht man dann leider auch jees Mal aufs Neue und das wurmt einen!

War ja erst Runde 10 oder so. Also alles halb so wild.

Es ist übrigens der Star Crossed Slouchy Beret, zu finden bei ravelry.com

PS: Ich hab übrigens jetzt fast alle Klausuren bestanden! ^^ Fehlt nur noch ein Ergebnis.

Dieser Beitrag wurde unter Fixe Ideen, Stricken abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.